Warum Sie sich von Ihren Achselhaaren verabschieden sollten

Die Achseln gehören zu einem der Bereiche, der von Männern und Frauen besonders häufig von den Haaren befreit wird. Das hat in erster Linie ästhetische Gründe. Gerade in der Sommerzeit, wo wir zu kurzen Tops und T-Shirts greifen, bleibt ein komisches Gefühl, wenn die Achselhaare ihre Fühler ausstrecken und unter dem Stoff zu sehen sind.

90 % der Frauen und immerhin knapp 70 % der Männer entfernen ihre Achselhaare.  Das ist verständlich. Schöne glatte Achseln ohne Behaarung steigern das Wohlbefinden und sehen ästhetisch aus. Was viele jedoch nicht wissen: Auch aus hygienischer Sicht ist es sinnvoll, sich von seinen Achselhaaren zu verabschieden.

Auch die Achselhaare dienten in früheren Zeiten dazu, den Körper davor zu schützen, zu erfrieren. Sie gingen über in die Brust- und Armhaare und wuchsen vor sich hin.
Heute jedoch tragen wir Kleidung und sind so optimal gegen die Kälte gerüstet. Bei heißen Temperaturen dagegen sorgten sie für eine Kühlung der Haut. Die Achselhaare haben ihre Aufgabe – vor allem durch spezielle Kleidung – heute so gut wie verloren. Dafür machen sie aber noch immer Ärger.

Mehr Schweißgeruch durch Behaarung in den Achseln

Leiden Sie häufig unter Schweißgeruch? Auch bei kleinen Anstrengungen merken Sie, dass sich Ihre Achseln feucht anfühlen? Dafür sorgt die Achselbehaarung. Durch die Haare wird der Schweiß nicht direkt abtransportiert. Stattdessen entsteht eine feuchte Wärme unter den Armen, die ideal für die Vermehrung von Bakterien geeignet ist.

Die Bakterien sind jedoch der Verursacher des unangenehmen Geruchs, der so typisch für die Schweißbildung ist. Werden die Achseln von den Haaren befreit, wird der Schweiß schneller nach außen getragen und die Haut kann trocknen. Bakterien finden keinen Nährboden mehr.

Rasur? – Bitte nicht!

Besonders schnell und einfach lassen sich die Achseln durch eine Rasur entfernen. Vielleicht haben Sie jedoch selbst schon festgestellt, dass dies alles andere als angenehm ist. Die Haut in diesem Bereich ist besonders empfindlich. Rötungen und Irritationen sind keine Seltenheit. Dies hängt auch mit der fehlenden Pflege zusammen.

Wenn nach der Rasur direkt Deodorant auf die Achseln kommt, erfolgt eine noch stärkere Reizung. Für kühlende Salben fehlt im Alltag jedoch oft die Zeit. Auch die Bildung von Abszessen ist keine Seltenheit.

Moderne IPL-Technik als Lösung

Statt Rasur gibt es eine bessere Lösung: Bei Hairless Skin werden Ihre Achselhaare in wenigen Sitzungen entfernt – dauerhaft. Durch den Einsatz der sanften Licht-Methode wirkt die Behandlung dort, wo sie auch wirken soll. Die Lichtimpulse gehen direkt in die Haarwurzeln hinein. Statt Rötungen und Reizungen bleibt nur eine glatte Haut zurück.

Bereits die erste Behandlung zeigt Erfolge. In einer ruhigen Umgebung können Sie sich entspannen. Im Hairless Institut Berlin-Köpenick sind Sie in professionellen Händen. Die Anwendung der SWT-Technologie von Ellipse wird durch unsere ausgebildeten Mitarbeiter vorgenommen.

Lassen Sie gerötete Achseln, schnell nachwachsende Achselhaare und einen unangenehmen Schweißgeruch hinter sich.

Ihre persönliche Beratung telefonisch oder vor Ort

Sie möchten mehr über die dauerhafte Haarentfernung erfahren? Sie haben Fragen rund um die Technik, die Wirkungsweise und zu den Kosten? Besuchen Sie uns für eine unverbindliche Beratung, machen Sie sich selbst ein Bild und informieren Sie sich vor Ort.

Gerne können Sie uns kontaktieren und einen Beratungstermin vereinbaren.
Wählen Sie einfach die 030 – 944 11 777 oder wenden Sie sich über das Kontaktformular an uns.

Bereits überzeugt und möchten direkt loslegen, dann buchen Sie Ihre erste Anwendung gleich hier:

Jetzt buchen!

Termine und Beratung

030 - 944 11 777

Erfahrungen & Bewertungen zu Jens Radeske anzeigen